Kopfschmerzen behandeln mit Finger-Yoga und CBD

Finger-Yoga gegen Kopfschmerzen

Es kommt vor, dass Stress, Hektik und innere Unruhe zu Kopfschmerzen führen. Das alte fernöstliche Heilverfahren Finger-Yoga kann diesem Phänomen vorbeugen und es im Akutfall sogar lindern. Bestens unterstützt werden die Übungen mit CBD (Cannabidiol), dem hoch wirksamen Inhaltsstoff der Hanfpflanze. Wir verraten Ihnen, wie’s funktioniert.

Wie soll Finger-Yoga helfen?

Schon seit Jahrhunderten werden im östlichen Kulturkreis – vor allem in Indien – ganz spezielle Handgesten und Fingerübungen zu Heilzwecken eingesetzt. Diese Gesten werden „Mudras“ genannt und sollen das Netz aus Energiebahnen stimulieren, welches sich durch unseren gesamten Körper zieht.

Das Wort Mudras kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Siegel“

Die Anfangs- und Endpunkte dieser Energiebahnen liegen laut der fernöstlichen Heilmethode in unseren Fingern. Haben sich dazwischen Blockaden im Energiefluss gebildet, kann es zu Beschwerden kommen – unter anderem zu Kopfschmerzen. Mit speziellen Übungen des Finger-Yogas sollen diese Blockaden gelöst und die Energie wieder zum Fließen gebracht werden.

Mudras wirken auf Körper und Geist

Den speziellen Handgesten wird nachgesagt, dass sie die Reflexzonen anregen, sich also direkt auf den Körper auswirken. Doch auch die inneren Energiefelder sollen von ihnen positiv beeinflusst werden. Regelmäßig angewendet, sollen Mudras zu mehr Gelassenheit, einem tieferen Bewusstsein und einer stabileren Gesundheit führen.

Dabei wird jedem einzelnen Finger eine ganz bestimmte Bedeutung zugeschrieben:

  • Daumen – er soll Sorgen verblassen lassen.
  • Zeigefinger – er soll sich positiv auf Ängste auswirken.
  • Mittelfinger – er soll Wut und Aggressionen beschwichtigen.
  • Ringfinger – er soll Trauer und Niedergeschlagenheit lindern.
  • Kleiner Finger – er soll die innere Ruhe und Gelassenheit fördern.


Das kann CBD gegen Kopfschmerzen tun

Gerade wer unter ständig wiederkehrenden Stress- oder Spannungskopfschmerzen leidet, weiß, wie belastend diese Beschwerden auf das gesamte Leben sein können. Viele Patientinnen und Patienten berichten in dieser Situation von der wohltuenden Wirkung hochwertigen CBD-Öls.

CBD – oder Cannabidiol – ist ein sogenanntes Cannabinoid aus speziell zu therapeutischen Zwecken genutzten Hanfpflanzen. Im Gegensatz zum THC (Tetrahydrocannabinol) besitzt CBD keinerlei berauschende Wirkung. Es fehlen also die psychoaktiven Inhaltsstoffe.

Zahlreiche klinische Studien belegen mittlerweile die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung von CBD.


CBD und Finger-Yoga – 4 Blitz-Übungen für jeden Tag

Zur Vorbeugung und Behandlung von akuten Kopfschmerzattacken empfiehlt es sich zunächst, das hochwertige CBD Aromapflege Bio-Öl von OSIRIS an den beiden Stirnflächen aufzutragen und leicht einzumassieren. Seine entspannende und schmerzstillende Wirkung kann nach wenigen Augenblicken einsetzen.

Folgende Übungen aus der Lehre des Finger-Yoga unterstützen die Wirkung des Osiris Kopfwohl – Aromatherapie Roll-On mit echter Minze. Setzen Sie sich dazu bequem hin und entspannen Sie bei den Übungen:

  • Mahasirs Mudra gegen den Schmerz: Hierbei drückt der Ringfinger gegen den Daumenballen, während die Fingerspitzen von Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger sich berühren. Der kleine Finger wird ausgesteckt. Legen Sie beide Hände in dieser Formation auf die Oberschenkel, schließen Sie die Augen und halten Sie die Stellung ein paar Minuten.
  • Surya Mudra regt den Stoffwechsel an: Die Ringfinger beider Hände werden bei geöffneten Handflächen eingeknickt und mit den Daumen einige Minuten lang festgehalten.
  • Hakini Mudra für tiefe Entspannung: Die Fingerspitzen beider Hände berühren einander, die Daumen zeigen zur Brust. Auch wieder einige Minuten halten. Diese Geste beruhigt den Geist und fördert die Konzentrationsfähigkeit.
  • Prana Mudra wirkt dem Stress entgegen: Der kleine Finger und der Ringfinger werden zusammengeführt. Nun berühren ihre Spitzen einige Minuten lang die Spitze des Daumens. Zeige- und Mittelfinger sind wie beim „Victory-Zeichen“ ausgestreckt und leicht geöffnet. Bitte gleichzeitig mit beiden Händen und am besten auf den Oberschenkeln ablegen. Diese Mudra soll Stress und Schmerz lösen und zudem Energie spenden und Müdigkeit bekämpfen.

Probieren Sie’s aus und fühlen Sie sich wohl!

Lesen Sie hierzu auch:

– Was kann gegen Stresskopfschmerzen helfen? 

– Die Inhaltsstoffe von CBD-Öl 

– Was ist CBD und wie kann es dir helfen?